Stromverbrauch berechnen (Schweiz)

Stromkosten berechnen

Viele Menschen sind sich zu wenig bewusst, dass man sehr schnell Geld sparen kann, wenn man den Stromverbrauch reduziert. Natürlich ist eine Kilowattstunde Strom mit ca. 23 Rappen (inkl. MwSt) sehr günstig. Doch mit jedem Verbraucher, den Sie zu Hause einstecken, steigt Ihr Stromverbrauch und somit auch die jährlichen Betriebskosten. In den letzten Jahren hat die Industrie sehr viel daran gesetzt, den Energiebedarf verschiedener Geräte zu reduzieren. Trotzdem hat die Anzahl elektrischer Stromverbraucher in den letzten Jahren in den Haushalten stetig zugenommen.

Stromrechner Schweiz

Mit diesem Stromrechnern können Sie die Stromkosten für einen spezifischen Elektroverbraucher berechnen.


Verbrauch in Watt:
Laufzeit: Stunden, Tage
Strompreis in Rp/kWh:
 
Verbrauchter Strom in kWh:
Kosten in Franken:

Stromverbrauch Haushalt

  • Ein durchschnittlicher Haushalt im Mehrfamilienhaus mit 2 Personen verbraucht in den Schweiz ca. 4000 KWh (Kilowattstunden) pro Jahr. In dieser Zahl ist berücksichtigt, dass Waschen, Kochen und die Warmwasseraufbereitung ebenfalls mit elektrischem Strom geschieht.
  • Ein durchschnittlicher Haushalt (Mehrfamilienhaus) mit 3 Personen verbraucht ca. 5500 KWh pro Jahr ebenfalls davon ausgehend, dass mit elektrischem Strom gekocht wird und die Warmwasseraufbereitung im elektrisch betriebenen Boiler gemacht wird.
  • Ein durchschnittlicher Haushalt (Mehrfamilienhaus) mit 4 oder mehr Personen verbraucht ca. 7300 KWh pro Jahr ebenfalls mit Waschen, Kosten und Warmwasseraufbereitung im elektrischen Boiler.

Stromverbrauch Einfamilienhaus

Ein durchschnittliches Einfamilienhaus mit 2 Personen verbraucht in der Schweiz ca. 4900 KWh pro Jahr. Hierbei ist der Stromverbrauch für Kochen, Waschen und Warmwasseraufbereitung (elektrischer Boiler) inkludiert.

In einem Einfamilienhaus mit 3 oder mehr Personen steigt der Stromverbrauch auf ca. 7550 KWh, davon ausgehend, dass Kochen, Waschen und Warmwasseraufbereitung mit elektrischer Energie geschieht.

Stromverbrauch berechnen

Der mittlere Strompreis in der Schweiz beträgt ca. 21 Rappen pro KWh (exklusive Mehrwertsteuer). Bei einem 2-Personen Haushalt fallen somit Kosten von ca. CHF 1’000.– an. Es lohnt sich definitiv, Stromverbraucher zu identifizieren.
Wenn Sie die Stromkosten eines spezifischen Verbrauchers berechnen wollen, sollten Sie unbedingt unseren Stromrechner verwenden. Sie können in diesem Stromverbrauchsrechner online eingeben, wie viele Watt der entsprechende Verbraucher frisst und wieviele Betriebsstunden pro Tag der Verbraucher genutzt wird. Unser Stromrechner wird Ihnen dann die Stromkosten pro Jahr anzeigen. Sie werden verblüfft sein wieviel der Betrieb eines elektrischen Gerätes kostet.

Stom sparen Tipps

Eigentlich sind Stromsparmassnahmen sehr einfach umzusetzen. Mit diesen Tipps gelingt es Ihnen auf Anhieb, Ihre Stromrechnung um mindestens ca. 100 Franken pro Jahr zu reduzieren. Gehen Sie für dieses Geld lieber Shoppen oder laden Sie Ihre Partnerin / Ihren Partner zu einem feinen Essen ein.

Stromsparen Tipp 1:

In fast jedem Haushalt steht ein PC mit Monitor und Drucker. Viele Menschen wissen nicht, dass genau diese Geräte auch dann Strom fressen, wenn Sie nicht eingeschaltet sind. Die Netzteile der Geräte verbrauchen gemeinsam locker 20-30 Watt! Je älter die Geräte um so schlimmer. In einem Selbstversuch haben wir einen HP-Drucker, einen HP-PC (Baujahr 2012) und einen HP Bildschirm (22″ Baujahr 2012) analysiert und festgestellt, dass im ausgeschalteten Zustand 58 Watt verbraucht wurden! Das sind pro Jahr ca. 500 KWh und schlagen mit ca. CHF 100.– zu Buche! Das darf definitiv nicht sein!

Ebenfalls sind Stromfresser: Ältere TV Modelle, ältere Stereoanlagen, ältere Radiogeräte, Spielkonsolen wie XBOX, PS4, Notebook-Netzteile, etc. Diese Geräte fressen permanent Strom, auch wenn sie nicht eingeschaltet sind!

  • Tipp: Verwenden Sie im Haushalt konsequent Stromsteckleisten mit Ein-/Ausschalt Funktion. Sobald Sie die Arbeiten am PC beendet haben, Schalten Sie den Stromsteckleiste aus. Somit sind die Verbraucher vom Stromnetz getrennt und können keinen Strom mehr aufnehmen.

Stromsparen Tipp 2:

Rüsten Sie Ihre Beleuchtung auf LED um. Heute gibt es etliche Leuchtmittel im LED Format. In den vergangenen Jahren hat die LED Beleuchtung extreme Fortschritte erziehlt und die kalten LED Lichter sind Geschichte. Heute finden sich etliche LED Leuchtmittel mit 2700 Kelvin (Warmweiss) die von herkömmlichen Glühbirnen nicht mehr zu unterscheiden sind.

  • Tipp: Suchen Sie in Ihrem Haushalt jene Leuchtkörper, die Sie am meisten verwenden. Üblicherweise finden sich in den Haushalten oft Halogen-Spotleuchten, Halogen Deckenfluter, etc. Konzentrieren Sie sich auf jene Lampen, die mehrere Stunden pro Tag brennen, wie z.B. die Wohnzimmerbeleuchtung. In einem Selbstversuch haben wir einen Halogen-Deckenfluter mit 250 Watt Halogen durch einen 25 Watt LED Deckenfluter ersetzt. Dadurch haben sich die Energieverbrauchskosten in erwähnten Haushalt pro Jahr um ca. CHF 80.– gesenkt. Natürlich müssen die Beschaffungskosten eines LED Deckenfluters auch berücksichtigt werden. Glücklicherweise gibt es heute erschwingliche LED Deckenfluter  zwischen 100 – 200 Franken  zu kaufen.
  • Tipp: Halogenspot sollten unbedingt ersetzt werden, wenn diese mehr als 3 Stunden pro Tag brennen. Eine LED Spot mit 5-7 Watt ersetzt eine 50 Watt Halogenspot locker. Das Einsparpotential pro Spot liegt bei ca. CHF 15.– pro Jahr.

Stromsparen Tipp 3:

Die EU hat Energielabels eingeführt. Dank diesen Labels erkennen Sie die Energieeffizienz eines Gerätes.

  • Tipp: Achten Sie beim Kauf eines Gerätes sehr gut auf die Energielabels. Generell sollten Sie nur Geräte kaufen, die das Label A, A+, A++ oder A+++ tragen. Diese Geräte sind in der Anschaffung nicht teurer, aber im Betrieb macht es sich nach einem Jahr schon bemerkbar. Ihr Portemonnaie wird es Ihnen danken.
Stromverbrauch berechnen (Schweiz)
4.8 (96%) 15 votes

3 Comments

  1. Raphael 12. Oktober 2016
  2. Wolfgang 7. März 2018
    • admin 7. März 2018

Hinterlasse eine Nachricht

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.