Bussenrechner Schweiz – Geschwindigkeitsüberschreitung

Ohoh…wurden Sie geblitzt? Das kann auf Schweizer Strassen sehr schnell sehr teuer werden – zudem droht bei einer grösseren Geschwindigkeitsüberschreitung ein Administrativ-Verfahren mit Ausweisentzug. Sollten Sie in der Schweiz als Raser unterwegs sein, droht gemäss der Initiative „Via Sicura“ sogar ein Strafverfahren mit Freiheitsentzug.

Bussenrechner Schweiz für Geschwindigkeitsübertretungen:

km/h
km/h

km/h berücksichtigt
km/h
km/h

Man muss ja nicht immer vom schlimmsten ausgehen. Die meisten Verkehrsteilnehmer halten sich sehr gut an die Verkehrsregeln. Trotzdem kann es vorkommen, dass man geblitzt wird.

Besonders gefährlich sind die fix installierten Radargeräte und natürlich auch die mobilen Radar- oder Lasergeräte der Polizei.

Wenn Sie errechnen möchte, wie hoch Ihre Busse ausfallen wird, sollten Sie unbedingt diesen Bussenrechner (Schweiz) verwenden.

Sicherheitsmargen:

Unser Bussenrechner berechnet die Busse mit einer Sicherheitsmarge von 5 km/h (innerorts) und 6 km/h auf Autobahnen. Wir gehen davon aus, dass Sie mit einem Radargerät geblitzt wurden. Sollten Sie jedoch in eine Laserfalle getappt sein, beträgt die Marge lediglich 3 km/h!

Achtung: Wir übernehmen keine Haftung für die Richtigkeit der Auskünfte und errechnete Bussen, die mit diesem Tool berechnet wurden. Letztlich soll unser Bussenrechner Ihnen einen groben Anhaltspunkt liefern, wie hoch Ihre Busse ausfallen könnte oder ob sogar ein Ausweisentzug droht.

Halten Sie sich stets an die Verkehrsregeln und drücken Sie nicht auf die Tube. Ein defensiver Fahrstil ist noch immer die beste Art und Weise, sicher nach Hause zu kommen – auch wenn es 10 Minuten länger dauert (mehr Zeit gewinnen Sie durch Raserei eh nicht).

Wann bin ich ein Raser?

Via Sicura ist eine Initiative für mehr Sicherheit auf den Schweizer Strassen. Es ist mitunter ein erklärtes Ziel, Raser nachhaltig von unseren Stassen fern zu halten.

Als „Raser“ gilt von Gesetzes wegen, wer die zulässige Geschwindigkeit wie folgt überschreitet:

  • um mindestens 40km/h,wo die Höchstgeschwindigkeit höchstens 30km/h beträgt
  • um mindestens 50 km/h, wo die Höchstgeschwindigkeit höchstens 50 km/h beträgt
  • um mindestens 60 km/h, wo die Höchstgeschwindigkeit höchstens 80 km/h beträgt
  • um mindestens 80km/h,wo die Höchstgeschwindigkeit mehr als 80 km/h beträgt.

Ebenso gilt als „Raser“, wer durch vorsätzliche Verletzung elementarer Verkehrsregeln das hohe Risiko eines Unfalls mit Schwerverletzten oder Todesopfern eingeht, namentlich durch waghalsiges Überholen oder Teilnahme an einem nicht bewilligten Rennen mit Motorfahrzeugen.

Der Führerausweis wird für mindestens zwei Jahre entzogen; im Wiederholungsfall für immer, mindestens aber für zehn Jahre. Die Strafandrohung für diese Delikte ist Freiheitsstrafe von einem bis zu vier Jahren.

107 Gedanken zu „Bussenrechner Schweiz – Geschwindigkeitsüberschreitung“

  1. Sehr geehrte Damen und Herren

    Im Zusammenhang mit dem Bussenrechner wäre es aus meiner Sicht gut, wenn Sie bei den Führerausweisentzügen die jeweiligen gesetzlichen Minima (für Ersttäter) mitteilen würden. Im Zusammenhang mit den Raserdelikten könnte sodann die Mindestentzugsdauer von zwei Jahren genannt werden. Frage: Sind Sie auch zuständig für das Bussenrechner-App?. Wen ja, müsste auch dort bei den Raserdelikten die Mindestentzugsdauer angepasst werden. Vielen Dank!!

    Antworten
    • Hate den Tempomat auf 123 124km/h eingestellt und trotzdem hatte ich das Gefühl, es habe geblitzt… Ist das möglich? Oder hat es den Vordermann, der mich getade überholte, erwischt? Abet ich sah den roten Blitz im Kasten..

      Antworten
    • Guten Tag
      Ich bin Neulenkerin und noch auf Probezeit. Wurde zum ersten mal geblitzt in der 50er Zone war ich 78km/h, mit abzug war ich 23km/h zu viel. Habe heute einen Brief bekommen wegen einer Anzeige. Mit was für eine Busse muss ich rechnen? Wir meine Probezeit verlängert? Muss ich mit einem entzug rechnen und kann ich auswählen wann ich mein Führerausweiss abgeben möchte? Danke und LG

      Antworten
      • Guten Tag

        So wie es aussieht müssen Sie so oder so mit einer Strafanzeige rechnen. Wenn Sie nicht Junglenker sind und „nur“ 75 km/h gefahren sind, kommen Sie evtl. mit einer Verwarnung und hoher Busse davon. Wenn Sie allerdings schneller als 75 km/h unterwegs waren, droht Ihnen ein Fahrausweisentzug.
        Alle Angaben ohne Gewähr.

        Beste Grüsse
        Webadmin

        Antworten
        • Hallo Admin
          Mich hat es heute ausserorts im TG mit 110 geblitzt was meinst du mit was muss ich rechnen ist im Kanton TG die Busse höher oder ist das gesamt schweizerisch gleich?
          Ach ja kannst du mir erklären anhand von was man erkennt ob es ein Laser oder Blitzer war? Blitzt nicht beides?

          Freundlicher Gruss
          Manuel

          Antworten
          • Hallo Manuel

            Die Bussen sind in der ganzen Schweiz gleich hoch.
            Bei 110 km/h ausserorts (signalisierte Maximalgeschwindigkeit 80km/h) musst Du leider mit einer Anzeige rechnen.
            Du erkennst die Messmethode (Laser oder Radar) nicht unbedingt, denn beides blitzt. Eine Lasermessung wird aber oft „von Hand“ gemacht, was bedeutet, dass ein Polizist in der Nähe ist, der Deine Geschwindigkeit mit dem Lasergerät misst (das Lasermessgerät sieht auf wie eine überdimensionierte Pistole). In aller Regel wirst Du gleich vor Ort zur Kontrolle gezogen, wenn mit Laser gemessen wurde.
            Vereinzelt gibt es stationäre Lasermess-Systeme, ich denke aber in Deinem Fall war es ein gewöhnliches Radar-Messgerät. In Deinem Fall spielt es keine Rolle, denn Du bist so oder so über der Schwelle der Ordnungsbussen-Verordnung und musst bei einer Überschreitung von 24 km/h mit einer Anzeige rechnen.
            Wenn Du „nur“ 106 km/h gefahren wärst, kommst Du mit einer Busse von CHF 240.– davon.
            Alle Angaben ohne Gewähr.
            Gruss
            Webadmin

      • Guten Tag Rina

        Danke für die Anfrag.
        Um ehrlich zu sein: Es droht ein Fahrausweisentzug und eine hohe Busse. Als Neulenkerin gelten für Dich verschärfte Regeln.
        Alle Angaben ohne Gewähr.

        Beste Grüsse
        Webadmin

        Antworten
  2. Hi, bin seit ca. 6 Monaten neulenker und noch in der Probezeit.. Wurde leider heute von einem Blitzkasten erwischt.. -.- Ich bin unsicher wie schnell ich war aber ich bin sicher ca. 60 – 65km/h in der 50 Zone gefahren :/ ich muss dazu sagen, es hat sehr Stark geschneeit und ich habe mich wohl ablenken lassen.. Ich nahm an es wäre 60, da es ja eigentlich eine art Industriegebiet ist.. Nun ja.. Hab wohl einfach die Tafel übersehen <.< muss ich mir jetzt sorgen machen?! Q.Q Ich will meinen Schein ned schon verlieren!! Die Busse is mir egal…

    Antworten
    • Hallo Michele
      Wenn Dein Wohnsitz in der Schweiz ist und Du einen Schweizer Führerausweis besitzt, dürftest Du mit einer einfachen Ordnungsbusse von ca. CHF 120.– davon kommen.

      Beste Grüsse
      Webadmin Rechnerli.ch

      Antworten
  3. Hi, Ich musste meinen Führerschein schon mal abgeben da ich einen Selbstunfall hatte. Nach Verkehrspsychologischer abklärung durfte ich den Ausweis neu machen (Nothelfer, Theorie, Praxis). Nun bin ich aber 4Jahre in der Probezeit plus 2Jahre auf Bewährung. Heute hat es mich in der 50er Zone mit ca. 72-75km/h geblitzt und habe angst das was jetzt passiert da ich ja auf Bewährung bin. Werde ich mind. 2jahre gesperrt und muss alles erneut machen oder kann ich nur mit einer Busse und verzeigung Rechnen?

    Antworten
    • Hallo Pascal

      Danke für Deine Anfrage. Tja, das könnte knapp werden. Wenn Du nach allen Abzügen unter 16km/h Geschwindigkeitsüberschreitung bleibst, gibt es „nur“ eine Ordnungsbusse. Wenn Du über 16 km/h Überschreitung bist (also innerorts ab 65km/h) musst Du mit einem Verzeig rechnen. Da Du noch auf Bewährung bist, läuft Du in Gefahr, dass Dir der Ausweis entzogen wird. Dieses mal für längere Zeit. Aufgrund der viasicura Initiative könnte es sein, dass Du sogar als Wiederholungstäter angeschaut wirst….. hoffen wir das Beste und dass Du nach allen Abzügen unter 65km/h gefahren bist.

      Freundliche Grüsse
      Webadmin Rechnerli.ch

      Antworten
      • Hallo wurde Auch mit ca. 72-73 innerorts 50er Zone Geblitzt. Da ich schon mal eine Verwarnung bekommen habe (kein Führerausweis entzug ) da ich mehr als 15 zu schnell war weis ich nich was Jetzt auf mich Zu kommt? Freundliche Grüsse

        Antworten
        • Guten Tag und danke für den Kommentar

          Es kommt darauf an, ob Sie derzeit noch auf „Bewährung“ sind, bzw. wie lange die Verwarnung noch Gültigkeit hat. Sollte es so sein, dass Sie tatsächlich noch innerhalb der Verwarnungsfrist sind, kommt wahrscheinlich ein Ausweisentzug auf Sie zu. In jedem Fall wird es aber eine Anzeige geben, wenn Sie innerorts mit mehr als 20 km/h geblitzt wurden. Bei einer Anzeige wird Ihnen auf jeden Fall auch richterliches Gehör geschenkt. Sie können dann Ihre Beweggründe für die Geschwindigkeitsüberschreitung angeben.
          Hoffen wir doch mal, dass Sie unter 20km/h Überschreitung waren (nach Abzug der Toleranz und der Tachoabweichung). Dann kommen Sie mit einer Busse von CHF 250.– davon. Toi, toi, toi….

          Beste Grüsse
          Webadmin Rechnerli.ch

          Antworten
    • Guten Tag
      Wenn Sie 106 km/h gefahren sind, müssen Sie mit einer Busse von CHF 240.– rechnen. Wenn Sie 108 km/h gefahren sind, dann müssen Sie mit einem Verzeig rechnen. Wenn Sie noch keine Vorstrafen im Strassenverkehr haben, werden Sie wahrscheinlich „nur“ verwarnt und der Ausweisentzug „nur“ angedroht und auf Bewährung gesetzt. Die Busse und die amtlichen Kosten richten sich dann mitunter nach Ihrem Einkommen. Falls Sie Vorstrafen besitzen, ein Wiederholungstäter sind, oder bereits auf Bewährung sind, müssen Sie mit einem Führerausweisentzug rechnen.
      Hoffen wir das Beste, dass Sie „nur“ CHF 240.– bezahlen müssen.

      Beste Grüsse
      Webadmin Rechnerli.ch

      Antworten
  4. Mich hat es mit 73 innerorts geblitzt.
    laut Polizei netto 68 was 18 kmh zu viel ist.
    Wie hoch wird die Busse ungefähr ausfallen ?

    Antworten
    • Guten Tag

      Die Busse dürfte CHF 250.– kosten (Davon ausgehend, dass innerorts 50km/h signalisiert war).
      Angaben ohne Gewähr.

      Beste Grüsse
      Webadmin Rechnerli.ch

      Antworten
    • Guten Tag

      Aufgrund der von Ihnen angegebenen Daten ist von einer Busse von CHF 160.– auszugehen (Ausserorts). Wenn es auf einer Autobahn passiert ist, dann dürfte die Busse ca. CHF 120.– rechnen. Eine Anzeige ist in Ihrem Fall kein Thema.
      Beste Grüsse
      Webadmin Rechnerli.ch

      Antworten
  5. Hallo ich würde gerne etwas wissen. mich hat es vor den Ferien geblitzt mit 74Km/h und es war eigentlich 50. 3km/h wurden mir abgezogen das heisst noch 21km/h zu viel. Ich bin Nicht auf Bewährung. ich habe gelesen das wenn ich 21 Km/h zu viel habe ich den Brief mindestens 1 Monat abgeben muss. Ist das immer der Fall? und wie viel wird mich das alles kosten?

    Antworten
  6. hallo

    Mein Kumpel wurde Geblitzt mit 161 Km/h in der 80 er Zone.
    Er ist nicht auf Bewährung.
    Mit was muss er Rechnen?

    beste Grüsse

    David

    Antworten
    • Hallo David

      Dein Kumpel muss mit ganz massiven Konsequenzen rechnen. Zu erwarten ist folgendes:
      – 120 Tagessätze Geldstrafe, mind. 3 Monate Entzug des Führerausweis (Art. 16c Abs. 2 SVG)
      oder wenn er ganz fest Pech hat, muss er für 1 Jahr in die Kiste:
      > 80 km/h: ab 1 Jahr Freiheitsstrafe, mind. 2 Jahre Entzug des Führerausweis (Art. 16c Abs. 2 lit. a bis SVG)

      Alle Angaben ohne Gewähr.
      Rasen lohnt sich nicht. Dein Kollege gilt nach Gesetz als Raser. Es ist auch damit zu rechnen, dass er sein Auto nicht mehr zurück bekommt. Der Staat wird das Fahrzeug veräussern oder vernichten.

      Antworten
    • Guten Tag.
      Ohne Gewähr: Die 20er Zone gilt als Innerots. Sie müssen mit einer Busse von CHF 120.– – CHF 240.– rechnen, je nach Abzug und Tachotoleranz.
      Beste Grüsse
      Webadmin

      Antworten
    • Hallo Dino

      Das sieht nicht gut aus. Nach unserer Auffassung liegt eine schwere Verkehrsregelverletzung vor. Der Führerausweis wird wahrscheinlich für 3 Monate entzogen. Zudem gibt es eine saftige Busse. Alle Angaben ohne Gewähr.
      Gruss
      Webadmin

      Antworten
  7. Guten tag

    Ich bin in probezeit 2 Jahre, schon ein mal in Autobahn 100 zone, habe ich mit 35 km/h mehr gefahrt! 3 monat Fahrausweis weg! Und nach ein Jahr bin wieder in Autobahn 100 zone! Habe ich mit 160 km/h gefahren! Das geht auf raserdelikt…können mir sagen ob es gibt Gefängnis?
    Oder was passiert dann?

    Vielen dank

    Antworten
    • Guten Tag

      Danke für Ihren Kommentar.
      Ihre Situation ist schwierig zu beurteilen. Sie gelten als Raser und haben mit extremen Konsequenzen zu rechnen. Wenn Sie in einer 100 km/h Zone 160 km/h fahren, ist das eine grobe Verkehrsregelverletzung. Das sie ein Wiederholungstäter sind, müssen Sie harte Konsequenzen in Kauf nehmen. Es ist davon auszugehen, dass Sie den Führerausweis für ca. 1 Jahr abgeben. Zudem könnte ihnen das Fahrzeug weggenommen werden. Das Fahrzeug wird durch den Staat verwertet und der Erlös wird ihrem Strafverfahren gutgeschrieben. Zudem erhalten Sie wahrscheinlich eine bedingte Freiheitsstrafe. Das heisst, sie müssen vorerst nicht ins Gefängnis, jedoch wenn Sie wieder straffällig werden, müssen Sie die Strafe im Gefängnis absitzen.

      Bitte beachten Sie die Verkehrsregeln! Sie gefährden nicht nur sich selber, sondern auch Dritte.

      Beste Grüsse und viel Glück im Strassenverkehr!
      Webadmin

      Antworten
        • Hallo Lisa

          Du wirst evtl. vorgeladen durch die Polizei oder du bekommst einen Brief. So oder so wirst du angeben müssen, wer mit deinem Auto gefahren ist. Sei nicht dumm und gib an, dass Du gefahren bist, nur um Deinen Freund zu schützen. Du bekommst sonst wirklich ärger.

          Gruss
          Mitschu

          Antworten
          • Nein das werde ich sowieso nicht tun. Es nimmt mich nur wunder ob ich auch mit eine anzeige oder busse rechnen muss…

  8. I bi neulenker, In 60er zone habe ich 79 gefahren. es ist in zürich passiert, bevor autobahn eintritt, i bi mir jtz nicht sicher, ob es Autobahn, Ausserort oder Innerort ist…… und können sie mein führershein abziehen?

    Antworten
    • Guten Tag und danke für den Kommentar.
      Wir gehen aufgrund der von Ihnen geschilderten Situation davon aus, dass Sie eine Busse von CHF 250.– erhalten werden. Da diese Busse noch im Ordnungsbussenverfahren abgewickelt werden kann, ist davon auszugehen, dass Sie nochmals Glück gehabt haben.
      ACHTUNG: Alle Angaben ohne Gewähr!

      Beste Grüsse
      Webadmin

      Antworten
    • Hallo Luca
      Es ist davon auszugehen, dass Du mit einer Ordnungsbusse von ca. CHF 120.– davonkommen wirst, Die „Verwarnung“ gilt in der Regel nur bei Anzeigen. So lange Du noch im Ordnungsbussenverfahren bist, sollte nicht allzuviel passieren. Bitte beachte, dass diese Angabe ohne Gewähr ist.
      Gruss
      Michael

      Antworten
  9. hallo ich bin von einer woche in einer 100er autobahn zone (mobilerbiltzer im tunnel) mit ca 125 geblitzt worde das sind ca. 160.- wie lange geht es bis ein brief nach hause kommt?

    Antworten
    • Hallo Tom

      Wenn Du Glück hast, kommst Du mit einer Ordnungsbusse davon. Mit Deiner Übertretung kommst Du wahrscheinlich mit einer Ordnungsbusse von CHF 250.– davon.
      Bitte beachte, dass alle Angaben ohne Gewähr sind.

      Beste Grüsse, Mitsch

      Antworten
  10. Wurde Heute auf der Autobahn 100 zone mit 120 oder 122 geblitzt bin mir nicht ganz sicher weil der zeiger ein bisschen über 120 lag. Mit was muss ich rechnen? Bin noch auf Probe.

    Antworten
    • Hallo Kiro

      Du hast mit einer Ordnungsbusse von CHF 120.– – CHF 180.– zu rechnen, je nachdem wie schnell du tatsächlich unterwegs warst.
      Alle Angaben ohne Gewähr.

      Gruss
      Webadmin

      Antworten
  11. Hallo
    Ich wurde letztens auf der Autobahn mit 147 kmhgeblitz, dazu war es Benebeld, und meinen Ausweis habe ich auch erst auf Probe.
    Was wird etwa auf mich zu kommen?
    Vielen Dank
    Adriana

    Antworten
    • Hallo Adriana

      Schwieriger Fall…es ist davon auszugehen, dass der Führerausweis für mindestens einen Monat entzogen wird. Da Du Neulenkerin bist, wird die Probezeit verlängert. Dazu kommt eine Busse. Im wiederholten Fälle (also wenn es nicht der erste Entzug wäre) würde Dir sogar der Führerausweis annulliert.

      Alle Angaben ohne Gewähr.

      Beste Grüsse
      Webadmin

      Antworten
    • Guten Tag
      Ich bin heute mit genau 91 kmh innerorts 50er zone geblitzt hatte wor ca 4 jahren ausweis 6 monate abgegeben wegen rechtsüberholung und grüne L. Bin seither ohne busse nix gefahren bis heute. Bin seut 1 jahr nicjt mehr grüne L. Was droht mich?

      Antworten
      • Hallo Kamal

        Du kannst mit einem Ausweisentzug von mehreren Monaten rechnen (mind. 3 Monate, in Deinem Fall wahrscheinlich 6 – 12 Monate). Zudem erwartet Dich eine hohe Busse (wahrscheinlich mindestens CHF 1000.–).
        Bitte beachte die Verkehrsregeln! Wenn Du mit 91km/h durch die 50 Zone fährst, gefährdest Du andere Verkehrsteilnehmer massiv. Stell Dir vor, Du würdest ein Kind überfahren?! Gemäss viasecura bist Du schon fast ein Raser.

        Alle Angaben ohne Gewähr.

        Freundliche Grüsse
        Webadmin

        Antworten
  12. Guten Abend ich wurde heute geblitzt auf 80 und es war 60 dert wo 60 ist von beide Seite 80 war ich gehe davon auf das,das Außerorts ist ich bin aber nicht sicher od war eine radar oder eine auto weil ich habe nur rote Licht gesehen.Was kann ich da mit rechnen? Danke

    Antworten
    • Guten Abend Suzana

      Ich schätze, dass Du mit einer Ordnungsbusse von CHF 250.– davon kommst (ohne Anzeige).
      Alle Angaben ohne Gewähr.

      Beste Grüsse
      Webadmin Michael

      Antworten
  13. hallo, ich wurde in der 50er zone mit 99kmh gelasert( mir werden 3 kmh abgezogen). Ich bin in der Probezeit…. mit was für Konsequenzen muss ich rechnen?

    Antworten
    • Guten Tag Aaron
      Um ehrlich zu sein….das ist gar nicht gut!
      Mit dieser Ausgangslage müssen Sie mit schwerwiegenden Konsequenzen rechnen. Es ist davon auszugehen, dass Sie schon fast als Raser angesehen werden. Dementsprechend könnte es sogar sein, dass Ihr Fahrzeug eingezogen wird, oder es zumindest angedroht wird. Zudem wird wahrscheinlich Ihr Führerausweis annulliert (Entzug nach Art. 16c SVG im Sinne eines schwerwiegenden Falls). Sie müssen mit massiven Konsequenzen im Sinne von Strafandrohungen und hohen Bussen rechnen. Sie müssen sich auf einen langen und steinigen Weg einstellen. Idealerweise ziehen Sie schnellstmöglich eine Rechtsvertretung (Anwalt) zu.

      Alle Angaben ohne Gewähr!

      Freundliche Grüsse
      Wedamin

      Antworten
  14. Guten Tag
    Wurde Heute mit ca 80 km/h in einer 60er-Zone geblitzt.
    Gilt die 60-er Zone als Innerorts oder ausserorts?
    Folgendes war die Situation: Es war eine 60er-Zone und ich sah bereits das Schild, dass es 80 wird und begann zu früh zu Beschleunigen. Der Blitzer befand sich ca 10 Meter vor dem 80er-Schild versteckt hinter einem Gebüsch.
    Mit was muss ich rechnen, wenn man noch Abzüge Tacho und Radar rechnet?
    Habe auch noch den Führerausweis auf Probe.
    Gruss Valentino

    Antworten
    • Guten Tag Valentino

      60er Zonen sind wohl meist Innerorts. Deinen Angaben zufolge hast Du mit einer Ordnungsbusse von CHF 250.– zu rechnen (ohne Anzeige).
      Alle Angaben ohne Gewähr!

      Beste Grüsse
      Webadmin

      Antworten
    • Guten Tag
      Wenn Sie nicht schneller als 145km/h waren, dürften Sie mit einer Busse im Ordnungsbussenverfahren rechnen (mutmasslich ca. CHF 260.–). Ansonsten drohen Ihnen wahrscheinlich keine weiteren Konsequenzen.
      Alle Angaben ohne Gewähr.

      Gute Fahrt und halten Sie sich stets an die signalisierte Höchstgeschwindigkeit.
      Webadmin

      Antworten
  15. Hallo ich habe bereits eine Verwarnung ich hatte auf der Autobahn 26 zu viel werden die 2 Jahre ab dem Tag des Blitzers gerechnet oder erst ab dem Bescheid. Ab dem Bescheid hätte ich glaube noch 1-2 Monate gehabt. Jetzt hat es mich bereits wieder erwischt mit 40km/h zu viel in einer 80 Zone
    Mit welchen Umständen müsste ich rechnen???

    Antworten
    • Hallo Ramon

      Danke für Deine Anfrage. Mit 40km/h zu viel in einer 80er Zone wirst Du in der Schweiz schon fast zum Raser. Du hast mit massiven Konsequenzen zu rechnen. Konkret wird Dein Ausweis wahrscheinlich auf unbestimmte Zeit storniert.
      Aufgrund Deiner massiven Überschreitungen solltest Du Deinen Fahrstil dringend zugunsten der anderen Verkehrsteilnehmer anpassen.

      Beste Grüsse und bitte respektiere die Verkehrsregeln
      Webadmin Michael

      Antworten
  16. Hallo, war auf der Autobahn unterwegs, 80er-Zone, mit 123km/h geblitzt.
    Ersttäter, Strassenverhältnisse sehr gut. Wie sieht die Situation bei mir aus?

    Danke im Voraus für deine Antwort.

    Antworten
    • Guten Tag Michael

      Sieht ganz schlecht aus. Du musst mit einem mehrmonatigen Führerausweisentzug rechnen. Ich nehme an, dass Du in der 80er Zone Ausserorts geblitzt wurdest und nicht in der 80er Zone auf einer Autobahn?
      Zudem wirst Du eine happige Busse von mindestens CHF 800.– erhalten und viel Stress mit den Untersuchungsbehörden. Sorry, dass ich Dir keinen besseren Bescheid geben kann.
      Nimm die signalisierte Höchstgeschwindigkeit stets sehr ernst!
      Alle Angaben ohne Gewähr.

      Beste Grüsse
      Webadmin

      Antworten
    • Hallo Michael

      Danke für den Nachtrag. Leider ändert das nicht viel. Auch wenn es auf der Autobahn war, musst Du mit einer happigen Busse und einem mehrmonatigem Führerausweisentzug rechnen.
      Alle Angaben ohne Gewähr.

      Beste Grüsse
      Webadmin

      Antworten
  17. Hallo Admin
    Ich war mit meinem Freund unterwegs und es hat in beim überholen geblitzt er sagt es war eine 50er zone wir denken er hat mit ca.80km/h überholt das auto vor uns war die ganze Zeit seit paar 100m immer am bremsen er ist neulenker hat aber bis jetzt immer geschaut.
    Wie ist das beim überholen mit der busse? Hätte er nicht überholt wäre er auch nicht geblitzt worden.

    Antworten
    • Hallo Luana

      Danke für Deinen Kommentar. Das ist eben das Ärgerliche, wenn man ein Verkehrshindernis hat… Fakt ist, dass Dein Freund in der 50er Zone mit 80 km/ein h geblitzt wurde. Dass er eine Pfeiffe vor sich hatte, wird ihm leider nicht helfen….

      Beste Grüsse
      Webadmin

      Antworten
  18. Hey, ich habe gerademal seit knapp 1.5 monaten meinen führerausweis und habe mich wohl ablenken lassen und habe die geschwindigkeitsbegrenzung übersehen, ich bin sicher 150-250m mit ca. 78 km/h nach tacho gefahren, geblitzt wurde ich glaube ich nicht, zumineest ist mir nichts aufgefallen, wie hoch ist die wahrscheinlichkeit, dass ich von einer radarfalle ohne blitz oder laser-messgerät erwischt wurde und falls ich das wurde, wie hoch kann die strafe wohl dabei ausfallen

    Antworten
    • Hallo Marco

      Danke für Deine Frage. Hatte es denn dort eine Radarfalle? Wieso denkst Du, dass es Dich geblitzt haben könnte?
      Das „Kontrollnetz“ der schweizerischen Polizeikorps ist nicht sehr eng und daher kannst du davon ausgehen, dass Du nicht geblitzt wurdest – insbesondere nicht, wenn Du kein „Blitzen“ wahrgenommen hast. Zwar gibt es neuere Radargeröte und Laser-Messgeräte, die kaum mehr blitzen, aber diese werden derzeit doch eher sehr selten eingesetzt.
      Sollte es Dich tatsächlich geblitzt haben, wirst Du wahrscheinlich mit einer Busse (CHF 250.–) davonkommen, wenn Du im 60er unterwegs warst. Wenn Du in der 50er Zone unterwegs warst, würde es eng werden (Ausweis weg bei Neulenker und über CHF 600.– Busse).
      Alle Angaben ohne Gewähr.

      Beste Grüsse
      Mitschu

      Antworten
  19. Hallöchen, ich wurde vor Kurzem in einer 50er Zone in einer Kurve mit schätzungsweise 73-75km/h geblitzt.
    Ich bin nicht mehr in der Probezeit, sprich ich habe meinen definitiven Führerschein.
    Was könnte auf mich zukommen?
    Lg

    Antworten
    • Hallo Daniela

      Danke für Deine Anfrage. Es dürfte eng werden für Dich. Wenn Du „nur“ 70 km/h gefahren wärst, wärst Du mit einer Busse von CHF 250.– davon gekommen. Wenn Du wirklich 75km/h schnell warst, wird’s sehr eng. Meiner Meinung nach müsstest Du den Führerschein auf Probe abgeben. Die Probezeit dauert drei Jahre. Nach einer ersten Widerhandlung, die zum Entzug des Führerausweises führt, wird die Probezeit um ein Jahr verlängert.
      Alle Angaben ohne Gewähr!

      Ich hoffe Dir geholfen zu haben
      Mitsch

      Antworten
  20. Also bin ich nach de 3 Jahren Führerschein auf Probe, immer noch nicht durch?
    Denn meine 3 jährige Probezeit ist seit bald 1 Jahr um..

    Antworten
  21. Hallöchen, ich wurde vor Kurzem in einer 30er Zone in einer Kurve mit schätzungsweise 75km/h geblitzt.
    Ich bin nicht mehr in der Probezeit, sprich ich habe meinen definitiven Führerschein.
    Was könnte auf mich zukommen?
    Lg

    Antworten
    • Hallo Toy

      Wenn Du tatsächlich in der 30er Zone mit 75km/h geblitzt wurdest, musst du mit ernsten Konsequenzen rechnen.
      Du wirst höchstwahrscheinlich nach dem Raser-Tatbestand verurteilt. Wer in der 30er-Zone 40km/h zu schnell fährt, ist ein Raser. Dir wird der Führerausweis auf längere Zeit weggenommen (mindestens drei Monate) und Dir wird evtl. sogar Gefängnis angedroht (siehe auch Art. 16c SVG). Zudem wird Dir vielleicht Dein Fahrzeug weggenommen und veräussert und die Einnahmen werden zu Gunsten des Staates vergütet.

      Freundliche Grüsse
      Webadmin

      Antworten
  22. Guten Tag
    Wurde heute bei erlaubten Höchstgeschwindigkeit von 80km/h ca. 129km/h gelasert.. (Abzug: 4km/h)
    So musste ich dementsprechend auf der Stelle mein Führerausweis abgeben.
    Nun bleibt meine Frage offen, da es das erste Mal ist, was wird auf mich zukommen? Natürlich rechne ich jetzt auch mit dem Schlimmsten und der Höchststrafe!

    Antworten
    • Guten Tag Tini

      Danke für die Anfrage. Es ist so, dass Sie nun mit einem Verzeig (Verfahren vor dem Staatsanwalt) rechnen müssen. Zudem werden Sie den Führerausweis abgeben müssen.

      Beste Grüsse
      Webadmin

      Antworten
  23. Ich wurde auf der autostrasse (wegen Baustelle 60 km/h Tempo ). Mit 100 geblitzt da ich das Schild nicht gesehen habe. Hab noch keine Vorstrafen. Mit was muss ich rechnen und wann ?

    Antworten
    • Guten Tag
      Die Fragestellung ist relativ kompliziert. Wir gehen davon aus, dass Sie in dieser Situation eine Anzeige erhalten werden. Sie müssen leider auch damit rechnen, dass Sie den Führerausweis für mehrere Monate (wahrscheinlich 3 Monate) abgeben müssen. Beim richterlichen Gehör können Sie angeben, dass Sie die Signalisation im Baustellenbereich nicht gesehen haben. Ob es hilft ist allerdings fraglich.
      Beste Grüsse
      Webadmin

      Antworten
  24. Wurde Autobahn 60er Baustelle 23:30 Uhr mit 31 zu viel geblitzt bin auf bewährung. Ich hatte eine Verwarnung beim ersten mal gekriegt. Da steht 1 Monat Entzug gilt das jetzt auch oder Mus ich mit einer höheren straffe rechnen

    Antworten
    • Guten Tag
      In Ihrem Fall müssen Sie wohl oder übel mit eine Führerausweisentzug für mehrere Monate und einer hohen Geldbusse rechnen.
      Alle Angaben ohne Gewähr.

      Beste Grüsse
      Webadmin

      Antworten
  25. Guten Tag
    Ich wurde mit ca. 70-75 km/h in der 50er Zone geblitzt. Ich bin noch in der Probezeit. Hatte aber bisher noch keine Vorfälle. Mit was muss ich rechnen?
    Vielen Dank im Voraus

    Antworten
    • Hallo Lea
      So lange Du das Problem noch mit einem Einzahlungsschein begleichen kannst, ist es kein Problem. In Deinem Fall ist es schwierig zu beurteilen. Wenn Du „nur“ 70 km/h drauf hattest, bekommst Du eine Ordnungsbusse von CHF 250.— und gut ist. Wenn Du allerdings 75 km/h drauf hattest, bekommst Du eine Anzeige und wahrscheinlich wird Dir während der Probezeit der Führerausweis abgenommen, mit etwas Glück bekommst Du nur eine Androhung.
      Hoffen wir doch, dass Du „nur“ mit 70 km/h geblitzt wurdest. Gute Fahrt – die Verkehrsregeln bitte einhalten.
      Alle Angaben ohne Gewähr.

      Beste Grüsse
      Webadmin

      Antworten
  26. Guten Tag

    Ich bin generell nicht gegen Radar. Wo ich aber Mühe habe ist, wenn man mit dem Motorrad bei einem Überholmanöver was ggf. knapp zwei Sekunde dauert geblitzt wird und als Verbrecher hingestellt wird. So ist es mir ausserorts geschehen. Rein gefühlsmässig dachte ich es sind ggf. 15 h/km zu schnell. Als mir 118 km/h minus 4 km/h verkündet wurde, war ich sehr konsterniert. Ich habe niemanden gefährdet und vor und nach dem Überholmanöver wieder die gesetzliche Geschwindigkeit eingehalten. Ich werde wohl das Motorradfahren an den Nagel hängen, den es braucht so wenig. Ist zu hoffen, dass dies die Staatsanwaltschaft berücksichtigt (die Hoffnung stirbt zu letzt)

    Antworten
      • Hallo Tobias

        Habe ich richtig verstanden, dass Du über 100 km/h zu schnell warst? Falls ja, dann gibt es nachhaltig Probleme. Du kannst davon ausgehen, dass Du als Raser verurteilt wirst. Das Verfahren dauert eine Weile und Du musst mit einer massiven Bestrafung rechnen inkl. Wegnahme des Führerausweises (siehe Art. 16c SVG). Der Staatsanwalt hat zudem die Möglichkeit Dir das Motorrad zu entziehen, zu veräussern und das Geld zu Gunsten des Staates einzuziehen. Die Mindestentzugsdauer des Führerausweises beträgt in jedem Fall 2 Jahre, im Wiederholungsfall 10 Jahre (Raserttatbestand). Du tust gut daran, Dir einen versierten Anwalt zuzulegen.
        Alle Angaben ohne Gewähr.
        Beste Grüsse
        Webadmin

        Antworten
        • Guten Abend

          Danke für Dein Feedback. Nein, so bin ich wirklich nicht unterwegs und da wäre ich wohl bereits weggesperrt worden. Anstelle von 80 wurde mir 118 – 4 = 34 km/h zu viel moniert. Und das für lediglich einen Überholvorgang von ca. 3 Sekunden und ohne Gefährdung. Hatte bis zum jetzigen Zeitpunkt noch nie ein Delikt gehabt (seit 1986 den Ausweis A). Ist zu hoffen, das die Staatsanwaltschaft auch Motorrad fährt und nicht auf der grüne Linie ist :). Liebe Grüsse Tobias

          Antworten
          • Ok, das ist was anderes…..zu Glück!
            Leider ist es so, dass trotzdem ein Verfahren droht. Im richterlichen Gehör (entweder schriftlich oder allenfalls bei der Einvernahme bei Polizei oder vor der Staatsanwaltschaft) ist dieser Sachverhalt (Überholmanöver) unbedingt bekannt zu geben. Es ist unbedingt darauf zu plädieren, dass Du während einem Überholmanöver im dümmsten Moment geblitzt wurdest und dass Du seit 1986 den Führerausweis A besitzt. Zudem ist geltend zu machen, dass Du ein unbescholtener Bürger bist. So oder so würde ich allenfalls einen Rechtsanwalt zuziehen (Rechtsschutzversicherung?) Zudem könnte das Beweismittel einverlangt werden. Wurdest Du frontal geblitzt? Oder von hinten? Vielleicht hattest Du Glück und das Kontrollschild konnte nicht identifiziert werden – das ist oft so, wenn Motorräder frontal geblitzt werden und die Polizei dann das Kontrollschild nicht ablesen konnte, weil ja von hinten kein Bild existiert – naja, die Hoffnung stirbt zuletzt.
            Alle Angaben ohne Gewähr.
            Beste Grüsse
            Webadmin

  27. Guten Abend und vielen Dank für Deine Hilfestellung

    Ich bin tatsächlich frontal mit Laser aufgenommen worden. Ich habe zuerst gedacht, er könnte mich aufgrund des Autos nicht erwischt haben (er war auf der rechten Seite im Gebüsch). Es war mir klar, ich müsste schon angehalten werden. Da ich von einer kleinen Überschreitung ausging, hatte ich auch keinen Grund auf falsche Gedanken zu kommen (hätte unmittelbar rechts oder links abbiegen können). Mit viel tatütata wurde ich dann auf einmal verfolgt und doch noch angehalten. Was ich nicht ganz verstehen konnte ist, dass der Polizist in der Zwischenzeit die Seite gewechselt hat und auf festem Grund sein Laser aufgestellt hatte (vorher im Gebüsch). Ich will niemanden was unterstellen, die Polizisten waren (wie ich :)) sehr freundlich. Wie gesagt, war ich doch sehr erstaunt über die mitgeteilte Geschwindigkeit. Normalerweise nimmt mein Navi die Höchstgeschwindigkeit auf. Genau an diesem Tag ging dieSe Funktion nicht! Ich habe das Erlebnis vor 6 Tagen und noch keine Post erhalten. Die Polizei hat mich vor Ort vernommen und mir versprochen, dass sie zu meinem Gunsten die Situation aufnehmen werde (Überholmanöver ohne Gefahr). Das Auto hatte ca. 70 km/h und man überholt ja nicht mit 80 km/h. Ich habe einen Rechtsschutz bei der Mobiliar, welche auch für solche Fälle eingesetzt werden kann. Ob ich Von dieser Möglichkeit gebrauch mache, weiss ich noch nicht. Ggf. ist es aber aufgrund der geschilderten Situation sinnvoll. Mal abwarten und Tee trinken.

    Herzliche Grüsse
    Tobias

    Antworten
  28. Ich habe heute einen Brief erhalten. Innerorts bin ich in der 50er Zone 73 gefahren, also mit Abzug noch 23 zu schnell. Mit welchen Konsequenzen bzw. welcher Geldstrafe ist zu rechnen?

    Antworten
    • Hallo Davide

      Es ist von einem Führerausweisentzug von mindestens 1 Monat zu rechnen (Überschreitung um 21-24 km/h innerorts). Je nach Ihrer „Vorgeschichte“ (bereits vorhandene Vorstrafen im SVG Bereich oder wiederholter Ausweisentzug) fällt die Strafe höher aus. Zudem ist mit einer happigen Busse (inkl. Verfahrenskosten) zu rechnen.

      Alle Angaben ohne Gewähr!

      Beste Grüsse
      Webadmin

      Antworten
  29. Guten Tag, ich wohnen in Deutschland, und ich war am 10.06.20 für 2 Wochen in Italien ,
    Und ich würde ins die San Bernardino Tunnels geblitzt, ich hätte 80 Km/ h fahren sollten, aber ich ausersehen war 108 km/h Gefahren, inzwischen habe ich eine Brief bekommen vom Kantonspolizei Grigioni, haber steht nur geschrieben
    Dass ich anstatt 80 km/h 108 Km/h gefahren bin und minus dass Toleranz von 6 km Ohne Foto dabei.
    Bleibt 102 km/h minus 80 bleibt 22 km/h mehr dass ich gefahren bin. Aber in dass Brief steht gar nicht geschrieben der hohe vom Bußgeld , sonst nur eine Formular zu ausfüllen mit meine Daten Führerschein Nr. Auto kennz. wo Ich wohnen Ausweis Nr. Etc. Zum zurück senden, laut heure info und Rechner
    Soll ich zahlen ein Bußgeld von 260€ sonst nicht, können Sie mir bitte sagen ob ich richtig verstanden haben? Oder steckt noch was schlimmer dahinter?
    Vielen dank

    Antworten
  30. Hallo

    120 Zone 157 netto.
    37 zuviel
    Ersttäter (hahahah)
    Ich bin um 22.00 am Sonntag auf einer leeren Autobahn Kriminell geworden.
    Hab das Motorrad nur mal kurz beschleunigt, genau vor dem Radar wie es sich gehört.
    Was erwartet mich?

    Antworten
    • Hallo
      Sie müssen mit einer Strafanzeige und mehreren Monaten (mindestens 1 Monat) Ausweisentzug rechnen.
      Alle Angaben ohne Gewähr

      Beste Grüsse und fahren Sie vorsichtig
      Webadmin

      Antworten
  31. Guten Tag,

    ich wohne in D und wurde im Juli im 50er Bereich mit netto 18 km/h mehr geblitzt.
    Wie hoch wird die Busse voraussichtlich ausfallen?
    Bzw. wie berechnet sich die Höhe der Busse?

    Vielen Dank im Voraus!

    Antworten
  32. Hallo Webadmin

    Die Verurteilung ist nun rechtskräftig (siehe Fall oben). Neben der Busse und drei Monate Ausweisentzug, wurden noch 20 Tagesansätze auf Bewährung von zwei Jahren angesetzt. Nun frage ich mich was das heisst? Darf ich mir hier keine Geschwindigkeitsüberschreitung leisten oder wann muss ich mit ernsten Konsequenzen bzw. Zahlung der Tagessätze rechnen.

    Danke für das Feedback und beste Grüsse
    Tobias

    Antworten
    • Hallo Tobias

      Es ist so:
      Die Busse ist unbedingt zu bezahlen. Wenn Du diese nicht bezahlst, wird die Busse in Hafttage umgewandelt.
      Die 20 Tagessätze sind eine zusätzliche Geldstrafe, die Du nur dann bezahlen musst, wenn Du innert zwei Jahren rückfällig wirst. Du bist nun für zwei Jahre „auf dem Radar“. Wenn Du in dieser Zeit wieder ein Strassenverkehrsdelikt begehst, musst Du zusätzlich die 20 Tagessätze bezahlen. Die Tagessätze berechnen Sie auf Basis Deines Einkommens. In aller Regel ist ein Tagessatz 1/30 Deines Netto-Monats-Einkommens. Wenn Du bsp. CHF 7000 pro Monat netto verdienst, beträgt der Tagessatz ca. CHF 230. In Deinem Fall ist die angedrohte Geldstrafe 20 Tagessätze. Bei einem Monatseinkommen von netto CHF 7000 wäre die Geldstrafe demzufolge CHF 4600.–. Aber eben, diese muss nur bezahlt werden, wenn Du innert 2 Jahren ein weiteres Strassenverkehrsdelikt begehst.
      Ordnungsbussen (Parkbusse, Geschwindigkeitsüberschreitung im Ordnungsbussenbereich, etc) sind davon ausgenommen. Es geht nur um Delikte, die „Verzeigt“ werden und um die sich die Staatsanwaltschaft kümmern muss.

      Alle Angaben ohne Gewähr.

      Beste Grüsse
      Webadmin

      Antworten
  33. Herzlichen dank für Deine Ausführungen. Ja, es ging mir nur um die Frage, wo die Auslösung der Geldstrafe (20 Tagessätze) liegt. Zum Glück werden Kinder bei der Berechnung berücksichtig (macht viele Kinder :)). Grundsätzlich gilt, dass innerorts bis netto (nach Abzug) 15 km/h, ausserorts bis netto 20 km/h und auf der Autobahn bis netto 25 km/h zu schnell kein Ausweisentzug erfolgt. Danach (für die nächsten 4 km/h zu schnell) ist entscheidend, ob man in den letzten 2 Jahren eine Verwarnung oder einen Ausweisentzug hatten: Wenn nicht, dann erfolgt noch kein Entzug. Wenn hingegen schon, dann müssen Sie mit einem Ausweisentzug von mind. 1 Monat rechnen und auch die Tagesansätze welche auf Bewährung waren, werden eingezogen.

    Bei einem Lasergerät heisst dies Ausserorts bei Tempo 80 Km/h lediglich 105 km/h Brutto, was mit einem Motorrad bei einem Überholmanöver doch meistens der Fall ist. Ich glaube ich verkaufe mein Motorrad definitiv und steige auf einen gedrosselten Harley Davidson um 🙁

    Liebe Grüsse Tobias

    Antworten
  34. Ab wieviel meter wird vor einem Blechpolizisten der Blitz ausgeloest, wenn man etwas schneller als 50 kmh innerorts gefahren ist?

    Antworten
  35. Hallo Zusammen
    Ich wurde letztens innerorts gelasert mit 76 d.h netto 73 kmh und ich bin noch in der Probezeit.
    Was kommt auf mich zu?

    Antworten
    • Guten Tag

      Es ist mir einer Anzeige zu rechnen. Da Sie den Führerausweis auf Probe haben, müssen Sie mit einem Entzug für mindestens 1 Monat rechnen. Zudem wird die Probezeit um 1 Jahr verlängert. Falls Sie Ihren Führerausweis auf Probe ein zweites Mal während der Probezeit abgeben müssen, wird der Ausweis annulliert.
      Alle Angaben ohne Gewähr!

      Beste Grüsse
      Webadmin

      Antworten
  36. Geblitzt am Autobahn (120 km/h) mit 162 km/h.
    Also wie lange steht das im Strafregister dann? 2 Jahr oder 5? Irgendein Infos? Ich fahre für 11 Jahre problemlos also kein Busse… wirklich Pech gehabt an diesem Tag!

    Antworten
    • Guten Tag
      Die Eintragung im Strafregister ist in Raserfällen vorgesehen. Ob Sie mit Ihrem Vergehen in diese Kategorie kommen ist unklar.
      Alle Angaben ohne Gewähr.

      Beste Grüsse

      Antworten

Schreibe einen Kommentar